Mystery Blogger Award zum zweiten

mystery-blogger-award-logo

Ich wurde zum zweiten Mal für den Mystery Blogger Award nominiert! Danke, liebe Julia von Lebenswelt, für die Nominierung!

Okoto Enigma, die den Award gestartet hat, beschreibt ihn so:

Der Mystery Blogger Award ist eine Auszeichnung für erstaunliche Blogger*innen mit genialen Beiträgen. Dieser Blog fasziniert nicht nur, er inspiriert und motiviert. Er ist einer der besten da draußen, und verdient jede Anerkennung, die er bekommen kann. Diese Auszeichnung ist auch für Blogger*innen, die mit viel Liebe, Spaß und Leidenschaft schreiben.

Wenn ich diese Zeilen lese, dann fühle ich mich besonders geehrt, dass ich diesen Award erhalten habe!

Die Regeln des Mystery Blogger Awards sind:

  • Stelle das Logo auf deinen Blog
  • Liste die Regeln auf
  • Danke der Person, die dich nominiert hat, und füge einen Link zu ihrem Blog bei
  • Nenne die Urheberin des Awards und füge ebenfalls einen Link bei
  • Erzähle den Lesern drei Dinge über dich
  • Beantworte die fünf Fragen an dich
  • Nominiere 10 bis 20 Personen
  • Informiere die Nominierten, indem du in ihrem Blog kommentierst
  • Stelle den Nominierten fünf Fragen deiner Wahl; eine davon sollte seltsam oder lustig sein
  • Teile einen Link zu deinen besten Posts

Drei Dinge über mich:

1) Ich bin Vegetarierin. Eigentlich. Aber wenn ich eingeladen werde oder jemand ein leckeres Curry kocht, kann ich nicht widerstehen und esse trotzdem Fleisch.

2) Ich nachtwandle. Ich wollte dabei schon mehrmals aus dem Fenster springen. Ich glaube, das kommt von den Medikamenten. Zum Glück schläft M. mit mir im Zimmer, sie sorgt dafür, dass ich wieder zurück in die Hängematte komme und weiterschlafe.

3) Wir sind ein Bio-Hof und haben nur Öko-Putzmittel. Ich habe jedoch in unserer WG Cillit BANG eingeführt, weil es sonst einfach nicht sauber wird. Wir müssen die Flasche jedoch immer verstecken, damit niemand sie findet.

5 Fragen an mich

1) Welcher Song hat für dich eine besondere Bedeutung und warum?

Everybody hurts von REM. Dieser Song hat mich begleitet, als es mir richtig schlecht ging.

2) Wann warst du das letzte Mal so richtig stolz auf dich?

Ich bin stolz auf mich, dass ich die Praktika hinkriege und die Peer-Ausbildung mache. Das hätte ich mir vor einem Jahr noch nicht zugetraut.

3) Welche Person würdest du gerne mal treffen und warum? (Die Person kann auch schon gestorben sein.)

Euch, liebe Leser und Leserinnen 🙂 Weil ich eure Geschichten total spannend finde und ich gern die Menschen hinter den Geschichten kennenlernen würde.

4) Hast du einen Lieblingsspruch?

Accept what you can’t change, change what you can’t accept.

5) Welches Küchengerät beschreibt dich am besten?

Ein Schneidebrett. Auf mir kann man rumhacken so viel man will, aber ich lass mich nicht kaputtmachen.

Noch eine Nominierung 🙂

Und jetzt noch eine Überraschung! Ich wurde ein weiteres Mal nominiert und zwar von IcePrincess von Neues aus der Mikrowelle.

Hier also die 5 Fragen an mich

1) Hast Du auch einen Spitznamen? Wenn ja, hat der eine Geschichte?

Mein Spitzname ist Mü. Ein Mü heisst auf Schweizerdeutsch „ein kleines bisschen“. Das ist irgendwie symbolisch für mein mangelndes Selbstvertrauen, aber eigentlich ist es nur eine Abkürzung meines Namens.

In Thailand habe ich den Namen „rung“ erhalten. Das heisst „Regenbogen“. Das war wohl eine Anspielung auf meine Vorliebe für farbige T-Shirts. Und in China nannten sie mich moli was so viel bedeutet wie „Jasmin“.

2) Was ist Dein absolutes Lieblingsessen?

Thailändisch: Grüner Curry, roter Curry, Masaman Curry, Tom Yam, Som Tam, …

3) Tee, Kaffee oder Kakao?

Kaffee. Und Energy-Drinks. So viel Koffein wie möglich!

4) Was für Musik hörst Du am liebsten?

Alternative, Indie, Rock allgemein. Aber auch Schweizer Musik und Balladen.

5) Du darfst eine Ritter-Sport-Sorte kreieren. Was für eine wäre das?

Kokos. Aber ich glaube, das gibt’s schon.

Nun meine Fragen an euch

  • Stell dir vor eines Nachts geschieht ein Wunder, durch das alles in deinem Leben wieder gut ist. Am nächsten Morgen weisst du nicht, dass das Wunder geschehen ist, da du ja geschlafen hast. Woran würdest du merken, dass ein Wunder geschehen ist?
  • Was würdest du mit deinem Leben tun, wenn du frei entscheiden könntest?
  • Wie kommt ein Eisbär in die Antarktis?
  • Du reist einmal um die Erde… wie würde deine Route aussehen?
  • Welches Buch hast du zuletzt gelesen?

Meine Nominierten

Eigentlich wollte ich niemanden nominieren, aber dann dachte ich an alle diese unglaublich tollen Blogs da draussen, die eine Nominierung verdient haben. Und so habe mich auf die Suche gemacht nach Blogs, die ich sehr gerne lese und die noch nicht nominiert wurden. Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr mitmachen würdet!

Links zu zwei Posts von mir

Advertisements

14 Gedanken zu “Mystery Blogger Award zum zweiten

  1. Danke für die Nominierung, das ist der zweite Award ( neben dem liebster award) den ich heute bekommen habe. Fühle mich sehr geehrt und werde mich in Ruhe damit beschäftigen. Und sehr symphatisch: ich liebe Thaifood! Und Deine Antarktis-Frage ❄️😀

  2. Pingback: mysteriös – schattentaucherin

  3. Pingback: Mystery Blogger Award | Zwischen Hoffnung und Vertrauen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s